Weltmeister auch jenseits des Exports? - Internationalisierung der Wertschöpfung im deutschen Maschinen- und Anlagenbau

Weltmeister auch jenseits des Exports? - Internationalisierung der Wertschöpfung im deutschen Maschinen- und Anlagenbau

Die Unternehmen des deutsche Maschinen- und Anlagenbaus werden ihre internationale Präsenz in den kommenden Jahren ausbauen müssen. Treiber sind die steigenden Auslandsaktivitäten der Kunden, Kostendruck und die Chance neue Märkte zu erschließen. Es wird vor allem eine größere Präsenz in Asien und Nordamerika mit eigenen Produktions- und Dienstleistungsstandorten erforderlich. China könnte sogar zur zweiten Heimat des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus werden.


  • HerausgeberPwC
  • SpracheDeutsch
  • Seiten20
  • Jahr2014

Publikation herunterladen


Gratis
519 KBPDF