Nach dem Streaming kommt die Blockchain - Hype oder echte Chance für die Musikindustrie?

Die erste Revolution in der deutschen Musikindustrie ist vollendet, denn in diesem Jahr werden die digitalen Umsätze erstmals über den physischen liegen. Folgt nun direkt die zweite Revolution in der Branche? Dieses Szenario ist zumindest nicht unwahrscheinlich, wie die PwC-Studie zum Potenzial der Blockchain in der Musikindustrie zeigt. Demnach könnte die Blockchain – also jene hochgewettete neue Technologie, die den Aufbau dezentraler Datenbanken ermöglicht – die Wertschöpfungskette in der Branche grundlegend verändern.

 

Davon betroffen wäre zum Beispiel das Thema Rechteverwertung. Wenn die Blockchain-Technologie in einigen Jahren ausgereift ist, lassen sich mit ihrer Hilfe theoretisch sämtliche Musiklizenzen weltweit sicher festschreiben. Dadurch könnten die bislang komplexen Abrechnungsprozesse weitgehend automatisiert werden.

 

Herausgeber
PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Bibliographie/Quelle
November 2018
43 Seiten
PDF

 

Download

Nach dem Streaming kommt die Blockchain - Hype oder echte Chance für die Musikindustrie? (PDF)

Anfrage senden

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn Sie weitere Informationen zu dieser Veröffentlichung erhalten möchten. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen. 

Das Formular ist geschützt durch reCAPTCHA. Mehr dazu erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen und Teilnahmebedingungen.

check
Gesendet. Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Das könnte Sie auch interessieren