Banking and capital markets trends 2019

Trotz zunehmender Sorgen über die gesamtwirtschaftliche Großwetterlage und den sich verschärfenden Fachkräftemangel, sehen Banken-CEOs die Wachstumsperspektiven ihrer eigenen Institute positiv: Weltweit beurteilen 36 Prozent die kurzfristigen Aussichten für ihre Bank „sehr zuversichtlich“; weitere 48 Prozent sind hier ähnlich wie im Vorjahr „ziemlich zuversichtlich“. Die langfristigen Wachstumschancen der eigenen Häuser schätzen die Topmanager noch günstiger ein. Impulse dafür sollen vor allem eine gesteigerte Effizienz in den operativen Prozessen und organisches Wachstum liefern. Knapp die Hälfte der CEOs will zeitnah neue Arbeitskräfte einstellen.

 

Die Sorge über die Folgen des steigenden Fachkräftemangels treibt die Banken-CEOs dieses Jahr stärker um als im Vorjahr. Als weitere Hauptrisiken für das Branchenwachstum nennen die befragten Topmanager die Gefahr von Cyber-Attacken, die Geschwindigkeit des digitalen Wandels und neue Kundenwünsche. Zu diesen Ergebnissen kommt die Erhebung „Banking and Capital Markets Trends 2019“ des 22. CEO Survey von PwC.

 

Herausgeber
PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Bibliographie/Quelle
2019
12 Seiten
PDF

 

Download

Banking and capital markets trends 2019 (PDF)

Anfrage senden

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn Sie weitere Informationen zu dieser Veröffentlichung erhalten möchten. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen. 

Das Formular ist geschützt durch reCAPTCHA. Mehr dazu erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen und Teilnahmebedingungen.

check
Gesendet. Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Das könnte Sie auch interessieren